Opel Insignia – Modellpflege 2012 dient der Wirtschaftlichkeit

Zum kommenden Geschäftsjahr 2012 hat der Rüsselsheimer Autohersteller Opel einige seiner Modelle im Rahmen der regelmäßigen Modellpflege überarbeitet. Gerade beim Vorzeigemodell Insignia können sich die Neuerungen besonders im Hinblick auf die Umweltfreundlichkeit und die Wirtschaftlichkeit sehen lassen. Die wichtigsten Überarbeitungen und neuen Features hier im Überblick.

Höhere Leistung bei verringertem Verbrauch

Wer sich aus Opels Produktpalette den Insignia ausgeguckt hat, für den stehen Umweltfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit wahrscheinlich nicht ganz oben auf der Liste mit den wichtigsten Kriterien beim Neuwagenkauf. Dennoch zeigt sich der Rüsselsheimer Hersteller zeitgemäß und arbeitet vor allem an Aspekten, die Verbrauch und Wirtschaftlichkeit betreffen. Und die Ergebnisse können sich sehen lassen. Je nach Modell schlägt der Verbrauch des Opel Insignia in 2012 mit einem mittleren Wert von 5,7 bis 8,4 Liter auf 100 km zu Buche und das bei einer Leistung von der kleinsten Maschine mit 1,4 L Turbo Vierzylinder von 140 PS, über den 2 L Turbo mit 220 PS bis zum 2 L 4×4 Turbo mit stolzen 250 PS. Die kleinste Maschine trägt den Beinamen Ecoflex und erreicht laut Hersteller bei nur knapp 6 Litern Verbrauch eine maximale Geschwindigkeit von 205 km/h. Um die niedrigen Verbrauchswerte für die starke Maschine zu erreichen, setzt Opel auf eine serienmäßige Start-Stopp-Automatik, sechs Gänge und rollwiderstandoptimierte Bereifung. Die Start-Stopp-Automatik haben inzwischen viele Hersteller ins Programm genommen. Sie bewirkt eine automatische Abschaltung des Motors im Stand und ein Wiederanspringen beim Betätigen des Gaspedals. Dank überarbeiteter Technologie bringt diese Automatik keinerlei Abstriche beim Fahrvergnügen mit sich, die Automatik arbeitet so präzise, dass ihr Wirken vom Fahrer quasi unbemerkt abläuft. Keine Abstriche bei Komfort oder Sportlichkeit bietet auch die Überarbeitung der Sicherheitsausstattung und des Innenraums.

Sicherheit und Komfort überarbeitet

Im Inneren wird vor allem neuesten Sicherheitsstandards Genüge getan. Neu kommt hier ein Frontkollisionswarnsystem hinzu, außerdem verfügt der Opel Insignia serienmäßig über einen Fernlichtassistenten. Für komfortable Gemütlichkeit im Innenraum sorgt eine neue Nappalederausstattung, die allerdings nur gegen Aufpreis zu haben ist. Weiterentwickelt wurde auch das bordeigene Infotainmentsystem, das allen Ansprüchen in Sachen Navigation, Musik und mobiler Vernetzung gerecht wird. Neben dem Insignia hat der Rüsselsheimer Autohersteller auch die Modelle Corsa, Agila und Meriva mit mehr Sparsamkeit bei gleichzeitig höherer Leistung ausgestattet. Das Spar-Vorzeigemodell Corsa wird es ab 2012 auch mit LPG geben und es im Gasmodus auf immerhin 84 PS Leistung bringen. Dank Start-Stopp Automatik wird sich auch der sowieso schon sparsame Motor zukünftig knapp einen halben Liter weniger Benzin pro 100 Kilometern zur Brust nehmen.

Weitere interessante Artikel zu diesem Thema:

  • Zu diesem Thema gibt es leider noch keine anderen Artikel
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.